Lizard Doggo

Aus Satisfactory Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Lizard Doggo (z. Dt.: Echsenhund) ist ein kleiner orangener Reptilienhund. Er ist ca. kniehoch. Er hat 4 Augen, lange Ohren und kurze Beine mit einem Schwanz, der einer Garnele ähnelt. Er trägt einen Panzer auf dem Rücken und hat eine blaue Zunge. Manchmal gibt er Vogeltöne von sich. Er wandert umher und macht sich bei einem rennenden Ingenieur schleunigst davon, kann jedoch mit einer Paläobeere gezähmt werden. Der Lizard Doggo wird von der Community als das Maskottchen des Spiels angesehen, nachdem er das erste Mal im aller ersten Teasertrailer zu sehen war. Lange Zeit wussten die Spieler nur von ihm und hatten keine weiteren handfesten Informationen bis zum E3 Veröffentlichungstrailer wo erstmalig weitere Informationen veröffentlicht wurden..

Verhalten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lizard Doggo ist sich immer seiner Umwelt bewusst und passt stets auf. Normalerweise rennt er von Spielern weg, wenn man jedoch eine Paläobeere nahe im ablegt wird er sie essen und nicht mehr weglaufen (außer der Spieler sprintet). Der Spieler kann den Lizard Doggo dann zähmen indem er ihn streichelt (standardmäßig e) Wenn der Lizard Doggo gezähmt ist folgt er dem Spieler und generiert zufällig Items (siehe unten) und speichert diese in seinem Inventar (darauf kann standardmäßig mit e zugreifen). Lizard Doggos können in einer makeshift farm (engl.) gehalten werden.

In zufälligen Intervallen wird eins der folgenden Items in zufälliger Anzahl generiert und im Inventar des Lizard Doggo gespeichert (keine vollständige Liste):

Erze  Eisenerz  •   Kupfererz  •   Kalkstein  •   Kohle  •   Caterium-Erz  •   Schwefel  •   S.A.M.-Erz  •   Rohquarz  •   Uranium
Flora und Fauna  Blätter  •   Holz  •   Myzelium  •   Blütenblätter  •   Grüne Elektroschnecke  •   Gelbe Elektroschnecke  •   Violette Elektroschnecke  •   Alien-Panzer  •   Alien-Organe
Healing Items  Beryllnuss  •   Paläobeere  •   Speckpilz
Components  Nuclear Waste (engl.)

Wenn der Spieler Uran oder radioaktiven Abfall mit sich führt erhält der Spieler Radioaktivitätsschaden, der Lizard Doggo jedoch nicht. Zusätzlich dazu kann radioaktiver Abfall nicht weggeworfen werden was ihn schwer loszuwerden macht.

Nutzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Echsenhund zu töten bringt keine Alien-Teile. Vorteile bringt der Echsenhund nur in der gezähmten Form; er wird in unregelmäßigen Abständen Sachen in seinem Inventory haben, die mal mehr mal weniger nützlich sind. Diese kann der Spieler dann an sich nehmen. Das sind im einzelnen:

  • Alle Arten von Erzen (auch Uran!), sowie Kalkstein
  • Alle Arten von Flora und Fauna
  • Alle Heilgegenstände sowie
  • Nuklearer Abfall

Zähmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Echsenhund zu zähmen ist eine einfache Sache. Man droppt in seiner Nähe eine Paleobeere, die der Echsenhund dann frisst. Nun kann man ihn mit "E" streicheln - der Zähmvorgang ist abgeschlossen. Von nun an folgt der Echsenhund dem Spieler. Er kann jedoch nicht springen, so dass das Mitnehmen des Echenhundes auf Dauer sehr anstrengend ist. Er muss nicht weiter gefüttert werden.

Haltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sinnvollerweise zieht man seine gezähmten Echsenhunde in einer "Farm" zusammen. Dies kann im einfachsten Fall durch 4 um den Hund herum platzierte 8*4 Fundamente erfolgen, da der Echsenhund diese nicht überspringen kann.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Echsenhund-Satisfactory.png

Referenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://www.reddit.com/r/SatisfactoryGame/comments/bq1sl8/lizard_doggo_gives_gifts_sometimes_dangerous_gifts/
  2. https://www.youtube.com/watch?v=YlnrnxOCwMg&lc=UgwHYT8lR2y8vMhbtRl4AaABAg