Miner Mk.1

Aus Satisfactory Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Miner Mk.1
Miner Mk.1.png
Extrahiert Roherze und andere Bodenschätze aus der jeweiligen Bodenquelle
Die normale Abbaugeschwindigkeit beträgt 60 Einheiten pro Minute; Faktoren wie Updates, Boosts und Reinheitsgrad der Quelle können Geschwindigkeit variieren.
Abgebaute Resourcen können auf ein Förderband übertragen werden.
Gebäude
Kategorie Produktion
Unterkategorie Miner
Freischaltbar Stufe 0


Eckdaten
Energieverbrauch 5 MW
Übertacktbar JA
Eingänge 0
Ausgänge 1
Abmessungen
Breite 8m m
Länge 14m m
Höhe 18m m
Herstellung
Stückzahl
Komponenten
Portable Miner.png
1
Iron Rod.png
5
Concrete.png
5
Aufgliederung Komponenten [Expand]
5 ×  Beton
15 ×  Kalkstein
Grundkomponenten
1 ×  Mobiler Miner
5 ×  Eisenstange
15 ×  Kalkstein


Die Abbaustation ist eine große Maschine, welche Bodenschätze wie Eisenerz, Kupfererz, Kalkstein und Kohle von natürlichen Rohstoffvorkommen extrahiert. Rohstoffvorkommen können auf der ganzen Weltkarte gefunden werden. Diese können mit dem Ressourcenscanner geortet werden. Sie wird freigeschaltet sobald man den Meilenstein Hauptquartier Upgrade 4 vollendet hat.

Abbaugeschwindigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Formel für die Abbaugeschwindigkeit lautet:

Abbaugeschwindigkeit =Level der Abbaustation * Reinheitsmodifikator * Übertaktungsrate * 60

Reinheitsmodifikatoren: Unrein = 0.5x, Normal = 1.0x, Rein = 2.0x.

Mit einer Abbaustation Stufe 1 ohne Übertaktung erhält man folgende Abbaugeschwindigkeiten:

Reinheit des
Rohstoffvorkommens
Abbaugeschwindigkeit
(Einheiten pro Minute)
Unrein 30
Normal 60
Rein 120

Standort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Abbaustation kann nur auf freien Rohstoffvorkommen aufgebaut werden. Oft befinden sich auf den Rohstoffvorkommen felsartige Gebilde, welche man abbauen kann und welche den Aufbau einer Abbaustation zunächst verhindern. Beim Abbau erhält man den gleichen Rohstoff wie ihn das darunterliegende Vorkommen hergibt.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Miner Mk. 1 kann auch auf Vorkommen, die komplett von Fundamenten bedeckt sind, gebaut werden. Dies trifft aber nicht auf den Mobilen Miner zu.

Siehe Auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]